Kontakt:

CB - Fachpraxis für Fußpflege und Wellness

 

KB - Private  Massagepraxis

 

Kirchötting 13 B

85457 Wörth

Tel: 08122-9562 777

 

Homepage:

www.cb-fusspflege.de

www.kb-massagepraxis.de

CB - Fachpraxis für Fußpflege und Maniküre KB - Private Massagepraxis Ihr Wellnessrefugium unter einem Dach!
CB - Fachpraxis für Fußpflege und ManiküreKB - Private MassagepraxisIhr Wellnessrefugium unter einem Dach! 

Kinesio Taping:

 

Hierbei Handelt es sich um eine Therapiemethode, bei der elastische Klebebänder aus einem hautfreundlichen Acrylkleber und Stoff aus Baumwolle in unterschiedlicher Weise auf die Haut aufgebracht werden. Dort nehmen sie Einfluss auf das darunterliegende Gewebe z.B. Muskulatur, Gelenkfunktionen, sowie auf die Blut und Lymphzirkulation. So kommt es zur Schmerzlinderung und Verbesserung der Muskel und Gelenkfunktion. Es gilt als sanfte Schmerztherapie und kann mit anderen Therapiemethoden gut kombiniert werden.

 

Die Materialeigenschaften sollen funktionelle Bewegung (free range of motion) gewährleisten. Im Unterschied dazu dient das konventionelle (klassische) vorrangig zur Stabilisation. Prinzipiell muss, vor allem im Sport unterschieden werden, welche Tape-Anlage sinnvoll ist.

 

Das Tape ist wasserbeständig und bleibt während des Duschens oder erhöhter Schweißbildung haften. Außerdem hat es einen hohen Tragekomfort, auch über mehrere Tage hinweg.

 

Die Wirkungsweise ergibt sich über die Bildung von „Convolutions“ (Faltenbildung). Dadurch kommt es sowohl in den oberflächlichen als auch in den tiefer liegenden Strukturen zu einer Veränderung des Gefäß- und Rezeptoren Verhaltens. Das heißt, dass es durch die Verschiebung diverser Gewebsschichten (Haut, Unterhaut, Unterhautfettgewebe, Muskelfaszien und Muskeln) zum Beispiel zur Förderung des Blut- bzw. Lymphflusses kommt.

 

Das Tape wird unter anderem eingesetzt bei:

  • Rückenschmerzen/Verspannungen
  • Schulterschmerzen
  • Zerrungen, Faserrissen
  • Gelenkproblemen, z.B. Arthrosen, Hallux Valgus
  • Knie Problemen
  • Sehnenscheidenentzündungen
  • Epikondylitis (Tenniselbogen)
  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Lymphödemen mittels Lymphtape

 

Das Tape ist kein Ersatz für eine andere Behandlung sondern ein adäquates und effektives Zusatzinstrument für die Therapie am Patienten.

 

 

Klassische Tapeverbände:

 

Das klassische Tape ist im Vergleich zum Kinesio Tape nicht flexibel und hat keinen so hohen Tragekomfort.

 

Es hat die Aufgabe, maximale Stabilität an Gelenken zu gewährleisten, Bewegung einzuschränken und somit unerwünschte Bewegung zu vermeiden.

 

Das Tape wird am häufigsten zur funktionellen Nachbehandlung bei Bandverletzungen an Gelenken, wie z.B. nach einem Supinationstrauma (Umknicktrauma) oder auch an instabilen Gelenken angewendet.

 

Das Tape wird unter anderem eingesetzt am:

  • Sprunggelenk
  • Achillessehne
  • Kniegelenk
  • Handgelenk
  • Daumen- und Fingergelenk, Zehengelenk
  • Muskelverletzungen (z.B. Zerrungen, Muskelfaserrisse)

 

"Maximale Stabilität bei funktioneller Mobilität!"

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}